Sie sind hier:

Mordversuch aus Habgier - Prozess nach Anschlag auf BVB-Bus

Datum:

Mit Bomben soll Sergej W. versucht haben, Spieler von Borussia Dortmund zu töten, um sich über eine Aktien-Wette zu bereichern. Nun beginnt der Prozess.

Dem Angeklagten wird 28-facher versuchter Mord vorgeworfen.
Dem Angeklagten wird 28-facher versuchter Mord vorgeworfen. Quelle: Marcel Kusch/dpa

Acht Monate nach dem Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Attentäter. Sergej W. soll laut Staatsanwaltschaft versucht haben, Fußballspieler des BVB mit drei Bomben zu töten, um bei Aktienspekulationen abzukassieren.

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm 28-fachen Mordversuch und Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion vor. Heimtückisch, aus Habgier und mit gemeingefährlichen Mitteln habe der Elektrotechniker gehandelt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.