ZDFheute

Ditib will Dialog mit Medien

Sie sind hier:

Moscheeverband-Neuausrichtung - Ditib will Dialog mit Medien

Datum:

Zukünftig will sich der Moscheeverband Ditib für einen Dialog mit den Medien öffnen. Das kündigte der Ditib-Vorsitzende im ZDF an.

Kazim Türkmen, der  DITIB-Vorstandsvorsitzende. Archivbild
Kazim Türkmen, der DITIB-Vorstandsvorsitzende. Archivbild
Quelle: Oliver Berg/dpa

Der neue Vorsitzende des deutsch-türkischen Moscheeverbandes Ditib, der Theologe Kazim Türkmen, hat sich zu der angekündigten Neuausrichtung seines Verbandes geäußert. In der ZDF-Sendung "Forum am Freitag" sagte Türkmen, sein Verband habe in der Vergangenheit einen unzureichenden Dialog mit den Medien geführt.

Hier wolle sich die Ditib in Zukunft öffnen. Das erste Ziel sei allerdings die Anerkennung als Religionsgemeinschaft. Die Ditib ist der größte islamische Dachverband in Deutschland.

Die DITIB (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) steht unter Verdacht: Wieviel türkischer Staat steckt in dem Moscheeverein? Kazim Türkmen, der neue Vorsitzende, gibt Auskunft über den DITIB-Neuanfang.

Beitragslänge:
14 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.