Sie sind hier:

Motassadeq verlässt Hamburg - Abschiebung von 9/11-Terrorhelfer

Datum:

Mounir el Motassadeq war ein Komplize der Terroristen vom 11. September 2001. Nun ist er für seine Abschiebung aus dem Gefängnis in Hamburg geholt worden.

Mounir El Motassadeq soll in sein Heimatland abgeschoben werden.
Mounir El Motassadeq soll in sein Heimatland abgeschoben werden. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa

Mit Fußfesseln und verbundenen Augen auf dem Weg nach Marokko: Nach knapp 15 Jahren Haft ist der 9/11-Terrorhelfer Mounir el Motassadeq für seine Abschiebung von der Justizvollzugsanstalt Fuhlsbüttel zum Hamburger Flughafen gebracht worden. Von welchem Flughafen er schließlich nach Marokko gebracht wird, ist unklar.

Motassadeq war Mitglied der sogenannten Hamburger Zelle um den Todespiloten Mohammed Atta, der 2001 eines der Flugzeuge in das New Yorker World Trade Center gesteuert hatte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.