Sie sind hier:

Müll durch Einweg-Kaffeebecher - Umweltschützer fordern Pfandsystem

Datum:

Durch die Benutzung von Einweg-Pappbechern fällt viel Müll an. Die Deutsche Umwelthilfe fordert daher nun ein Pfandsystem.

Einweg-Kaffeebecher sind ein Müllproblem.
Einweg-Kaffeebecher sind ein Müllproblem.
Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Der "Coffee to go" im Pappbecher ist schnell geholt, ausgetrunken und ebenso schnell wieder entsorgt - Tausende Tonnen Müll fallen dadurch jedes Jahr in Deutschland an.

Damit der Einwegbecher komplett verschwindet, ist nach Ansicht der Deutschen Umwelthilfe ein bundesweites Pfandsystem wie bei Getränkeflaschen nötig. Dabei sei auch die Politik gefordert: Unternehmen und Kunden müssten mehr bezahlen, wenn sie Einweg statt Mehrweg benutzten, fordert Thomas Fischer von der Umwelthilfe.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.