Sie sind hier:

Münchner Sicherheitskonferenz - Ischinger zieht düsteres Fazit

Datum:

Drei Tage mit Reden und Diskussionen von über 500 Teilnehmern: Der Chef der Münchener Sicherheitskonferenz sieht eine Bilanz. Doch es ist keine positive.

Wolfgang Ischinger zieht ein ernüchterndes Fazit in München.
Wolfgang Ischinger zieht ein ernüchterndes Fazit in München.
Quelle: Sven Hoppe/dpa

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz hat ein ernüchterndes Fazit der diesjährigen Diskussionen gezogen. Man habe gehört, was in der Welt falsch laufe, was die Gefahren seien und was man vermeiden wolle, sagte Wolfgang Ischinger zum Abschluss.

Aber man habe nicht genug zu konkreten Schritten gehört, die eine Verbesserung der düsteren Perspektiven herbeiführen könnten. Bei der Sicherheitskonferenz hatten rund 500 Politiker und Experten über die Konflikte und Krisen der Welt diskutiert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.