Sie sind hier:

Muslimische Minderheit in China - Mehr Asylanträge von Uiguren

Datum:

Immer mehr muslimische Uiguren suchen Zuflucht in Deutschland. Menschenrechtler werfen China vor, die Minderheit systematisch zu unterdrücken.

Uiguren in einem Bus in Urumqi, China
Uiguren in Urumqi, China
Quelle: ap

Immer mehr Uiguren aus China haben in den vergangenen Jahren in Deutschland Asyl beantragt. Bis Ende Oktober haben 149 Menschen der muslimischen Minderheit erstmals Schutz gesucht - mehr als doppelt so viele wie im gesamten Jahr 2018. Die Zahlen steigen seit 2016.

Die Daten hat der Mediendienst Integration beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erfragt. Angaben zur Volkszugehörigkeit sind aber freiwillig. Laut Menschenrechtlern wurden in China bis zu einer Million Uiguren in Umerziehungslager gesteckt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.