Sie sind hier:

Mutmaßliche rechte Terrorzelle - Sie nennen sich "Der harte Kern"

Datum:

Sie sollen Anschläge auf Politiker, Asylsuchende und Muslime geplant haben. Über die festgenommenen Mitglieder der mutmaßlichen rechten Terrorzelle kommen Einzelheiten ans Licht.

Ein Festgenommener wird zum Bundesgerichtshof gebracht.
Ein Festgenommener wird zum Bundesgerichtshof gebracht.
Quelle: Silas Stein/dpa

Nach der Zerschlagung einer mutmaßlichen rechten Terrorzelle werden mehr Details bekannt. Die Gruppe agierte unter dem Namen "Der harte Kern", berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf Ermittlerkreise. Die Männer hätten Bezüge zur rechtsextremen Bürgerwehr "Soldiers of Odin" (SOO) gehabt, deren Mitglieder meist schwarz gekleidet und in Jacken mit Wikingerschädel auftreten.

Laut "Spiegel" wurde der mutmaßliche Anführer, der 53-jährige Werner S., als rechtsextremer Gefährder geführt.

Polizeiauto mit Blaulicht (Archivbild vom 20.10.2017)

Nach Razzien -
Mutmaßlich rechte Terrorzelle: Zwölf Festnahmen
 

Sie sollen Anschläge geplant haben, um "bürgerkriegsähnliche Zustände" zu verursachen. Nun hat der Generalbundesanwalt zwölf mutmaßliche rechte Terroristen festnehmen lassen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.