Sie sind hier:

Mutmaßliche Täter im Visier - Neun weitere KZ-Anklagen möglich

Datum:

Die juristische Aufarbeitung der Verbrechen der Nazis geht noch weiter: Ehemalige KZ-Mitarbeiter könnten vor Gericht landen.

Zentrale Stelle zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbreche
Zentrale Stelle zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbreche Quelle: Marijan Murat/dpa

Neun weiteren mutmaßlichen Mitarbeitern in Konzentrationslagern der Nazis drohen Anklagen wegen Beihilfe zum Mord. Die Zentrale Stelle zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen hat einem Bericht der "taz" zufolge die Ermittlungen abgeschlossen und an die zuständigen Staatsanwaltschaften in Deutschland und Österreich weitergegeben.

Nach Angaben der Ermittlungsbehörden betreffen die Fälle die Konzentrationslager Ravensbrück, Mauthausen, Buchenwald und Auschwitz.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.