ZDFheute

Anklage auch wegen Hassverbrechen

Sie sind hier:

Mutmaßlicher El-Paso-Schütze - Anklage auch wegen Hassverbrechen

Datum:

Im August 2019 schockt ein Massaker in El Paso die USA. 22 Menschen sterben, darunter viele Mexikaner. Neben Mord erwarten den Tatverdächtigen nun noch weitere Anklagepunkte.

Die Tat geschah in einem Supermarkt in Texas. Archivbild
Die Tat geschah in einem Supermarkt in Texas. Archivbild
Quelle: John Locher/AP/dpa

Der mutmaßliche Todesschütze von El Paso soll sich US-Medien zufolge auch wegen Hassverbrechen verantworten müssen. Laut der Anklageschrift, die die "Huffington Post" veröffentlichte, habe der 21-Jährige vor der Tat ein Dokument verfasst, in dem es etwa heiße: "Dieser Angriff ist eine Antwort auf die hispanische Invasion in Texas."

Der Texaner wird beschuldigt, Anfang August 2019 in einer Walmart-Filiale an der Grenze zu Mexiko das Feuer eröffnet und 22 Menschen getötet zu haben. Er ist bereits wegen Mordes angeklagt. Nach dem Amoklauf veranstaltete El Paso eine Trauerfeier für die Opfer.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.