Sie sind hier:

Mutmaßlicher Terror in Sri Lanka - Über 180 Tote bei Explosionen

Datum:

In Sri Lanka gab es mehrere Explosionen. Die Opferzahlen müssen immer wieder nach oben korrigiert werden. Mittlerweile soll es über 100 Tote geben.

Soldaten sichern das Gebiet um eine Kirche in Colombo ab.
Soldaten sichern das Gebiet um eine Kirche in Colombo ab.
Quelle: Eranga Jayawardena/Ap/dpa

Bei mutmaßlichen Terroranschlägen sind in Sri Lanka mindestens 185 Menschen ums Leben gekommen. Das teilten örtliche Krankenhäuser mit. Unter den Toten sollen demanch mindestens elf Ausländer sein. Zudem wurden mehr als 450 Menschen verletzt. In drei katholischen Kirchen und drei Luxus-Hotels hatten sich binnen einer halben Stunde Explosionen ereignet.

Die Hintergründe waren zunächst unklar. Medienberichten zufolge trafen die Explosionen unter anderem Ostergottesdienste.

Mehr dazu

Anschläge auf Sri Lanka

Bomben in Kirchen und Hotels - Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka

Innerhalb einer halben Stunde treffen Explosionen drei Kirchen und drei Luxushotels in Sri Lanka. Mehr als 200 Menschen sind getötet worden, auch Ausländer sind unter den Opfern.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.