Sie sind hier:

Mutmaßliches Autorennen - 200 Menschen gedenken Unfall-Opfer

Datum:

Eine 43-Jährige starb am Donnerstag, nachdem sie Opfer eines mutmaßlichen Autorennens wurde. Nun gab es für sie ein Gedenken am Unfallort.

Eine Unbeteiligte starb, während eines mutmaßlichen Autorennens.
Eine Unbeteiligte starb, während eines mutmaßlichen Autorennens.
Quelle: -/Polizei Duisburg/dpa

Nach einem mutmaßlichen Autorennen in Moers haben mehr als 200 Menschen der tödlich verunglückten unbeteiligten 43-Jährigen gedacht. Die Polizei habe die Bismarckstraße für eine halbe Stunde abgesperrt, um die Versammlung ungestört zu ermöglichen, sagte ein Sprecher.

Dort war die 43 Jahre alte Frau lebensgefährlich verletzt worden, nachdem ein Raser in ihren Kleinwagen krachte. Sie starb am Donnerstag. Zwei Fahrer sollen sich in PS-starken Autos ein illegales Autorennen geliefert haben.

Nach einem illegalen Autorennen im nordrhein-westfälischen Moers hat eine unbeteiligte Autofahrerin um ihr Leben gekämpft. Nun ist die 43-Jährige verstorben.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.