Sie sind hier:

Nach "Kameltreiber"-Rede - Poggenburg gibt alle AfD-Ämter auf

Datum:

André Poggenburg, AfD-Landes- und Fraktionschef in Sachsen-Anhalt, ist über eine umstrittene Rede gestolpert. Nach wachsendem Druck gibt er beide Ämter auf.

André Poggenburg am Aschermittwoch.
André Poggenburg am Aschermittwoch.
Quelle: Sebastian Kahnert/dpa

Andre Poggenburg will den Vorsitz der AfD-Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt aufgeben. Auch als Landesvorsitzender wolle er zurücktreten, teilte der AfD-Fraktionsvorstand mit. Die Fraktion hatte sich fast geschlossen gegen ihn gestellt.

Anlass für den Vertrauensentzug war Poggenburgs umstrittene Rede beim Politischen Aschermittwoch. Dort hatte er in Deutschland lebende Türken als "Kümmelhändler" und "Kameltreiber" beschimpft, die in Deutschland "nichts zu suchen und nichts zu melden" hätten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.