Sie sind hier:

Nach "Massaker"-Bezichtigung - Netanjahu weist Vorwurf zurück

Datum:

Nachdem bei Protesten 15 Palästinenser starben, sprach Erdogan von einem "Massaker". Dies wurde nun von Netanjahu deutlich zurück gewiesen.

Benjamin Netanjahu weist Erdogans Vorwürfe zurück.
Benjamin Netanjahu weist Erdogans Vorwürfe zurück.
Quelle: Oded Balilty/AP/dpa

Israels Regierungschef hat den Vorwurf des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan scharf zurückgewiesen, sein Land habe an 15 Palästinensern im Gazastreifen ein "Massaker" verübt. Benjamin Netanjahu schrieb auf Twitter, man werde sich keine Moralpredigten anhören von jemandem, der selbst seit Jahren eine Zivilbevölkerung ohne Unterscheidung bombardiere.

Erdogan hatte die tödlichen Schüsse israelischer Soldaten auf 15 Palästinenser bei Massenprotesten als "Massaker" verurteilt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.