Sie sind hier:

Nach Amokfahrt in Münster - Gottesdienst in Gedenken an Opfer

Datum:

Kerzen, Gebete, Lieder. Hunderte von Menschen haben in Münster der Opfer der Amokfahrt gedacht. Bischof Felix Genn fand auch Worte für den Täter.

Zu den Gästen gehörten auch Rettungssanitäter.
Zu den Gästen gehörten auch Rettungssanitäter. Quelle: Friso Gentsch/dpa

Mit brennenden Kerzen und gemeinsamem Gebet haben Hunderte Menschen im Paulusdom zu Münster der Opfer der Amokfahrt gedacht. Die rund 700 Sitzplätze im Dom waren voll besetzt, dicht gedrängt füllten weitere Besucher das Kirchenschiff.

In seiner Predigt bezog Bischof Felix Genn auch den Mann mit ein, der am Samstag mit seinem Campingbus in die Menschenmenge gerast und sich danach selbst getötet hatte: "Und so beten wir für die Toten. Auch für den, der das verursacht hat", so Genn.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.