Sie sind hier:

Nach Amokfahrt mit Kleinbus - Opfer von Münster identifiziert

Datum:

Warum fährt ein Mann in Münster in eine Menschengruppe und erschießt sich dann selbst? Einen terroristischen Hintergrund schließen die Ermittler zunächst aus.

Einen terroristischen Hintergrund schloss die Polizei aus.
Einen terroristischen Hintergrund schloss die Polizei aus. Quelle: David Young/dpa

Die Polizei hat die beiden Todesopfer der Amokfahrt von Münster identifiziert. Staatsanwaltschaft und Polizei Münster teilten mit, es handele sich um eine 51-jährige Frau aus dem Kreis Lüneburg und einen 65 Jahre alten Mann aus dem Kreis Borken. Zudem bestätigten die Behörden, dass der 48-jährige Fahrer des silbergrauen Campingbusses sich nach der Tat im Wagen erschoss.

Der Mann wohnte zuletzt in Münster. Das Motiv des Mannes sei weiter unklar, erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.