Sie sind hier:

Nach Anfeindungen in Ungarn - Soros-Stiftung in Berlin gestartet

Datum:

In Ungarn galt der US-Investor und Spender George Soros als "Staatsfeind Nummer 1". Jetzt gibt es einen Neuanfang in Berlin.

Der Holocaust-Überlebende George Soros.
Der Holocaust-Überlebende George Soros.
Quelle: Thomas Peter/Reuters Pool/dpa

Die Stiftung des US-Milliardärs George Soros hat ihre Arbeit in Berlin aufgenommen. "Wir freuen uns, dass unser Berliner Büro zusammen mit London, New York und Washington ein Schwerpunktbüro für unsere Stiftungen sein wird", sagte der Direktor, Goran Buldioski.

George Soros, ein in Ungarn geborener Holocaust-Überlebender, unterstützt Bürgerrechtsprojekte in aller Welt. In Ungarn war der 88-Jährige seit längerem Ziel scharfer Angriffe der Regierung des Ministerpräsidenten Viktor Orban.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.