Sie sind hier:

Nach Angaben der Versicherer - Deutlich weniger Fahrraddiebstähle

Datum:

Fast jeder kennt es: Fahrraddiebstähle. Ärgerlich für die Betroffenen und teuer für die Versicherungswirtschaft. Doch es gibt erfreuliche Entwicklungen.

Mann bricht mit Bolzenschneider ein Schloss auf. Archivbild
Mann bricht mit Bolzenschneider ein Schloss auf. Archivbild
Quelle: Andreas Gebert/dpa

Die Zahl der Fahrraddiebstähle ist in Deutschland deutlich gesunken. 160.000 Mal seien 2017 geklaute Räder gemeldet worden, das entspreche einem Rückgang von zehn Prozent gegenüber 2016, teilte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft mit.

Die bestohlenen Besitzer erhielten im Schnitt pro Rad 570 Euro Entschädigung. Das summierte sich für die Hausratversicherer auf einen Schaden von 90 Millionen Euro. Zu den möglichen Gründen des Rückgangs machte der Verband keine Angaben.

Was Städte unternehmen, um Pendlern den Umstieg aufs Rad schmackhaft zu machen, sehen Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.