Sie sind hier:

Nach Angriff in Bonn - Jüdischer Professor wirft Polizei "Lügen" vor

Datum:

Nach einem antisemtischen Angriff in Bonn hält die Polizei zunächst das Opfer für den Täter. Jetzt erhebt der angegriffene Professor schwere Vorwürfe.

Der Vorfall hatte sich im Bonner Hofgarten ereignet. Archiv
Der Vorfall hatte sich im Bonner Hofgarten ereignet. Archiv
Quelle: Volker Lannert/dpa

Der israelische Hochschullehrer aus den USA, der in Bonn von einem Deutschen mit palästinensischen Wurzeln angegriffen worden war, hat schwere Vorwürfe erhoben. Die Polizei würde "Lügen" über den Vorfall verbreiten, schrieb Professor Jitzchak Jochanan Melamed in einem Brief.

Melamed war von der Polizei zunächst irrtümlich für den Angreifer gehalten, überwältigt und geschlagen worden. Er bestreitet jedoch entschieden, sich zur Wehr gesetzt zu haben. Dies hatte die Polizei anders dargestellt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.