Sie sind hier:

Nach Anschlag in Christchurch - Facebook will Live-Regeln ändern

Datum:

Das Christchurch-Attentat war live bei Facebook zu sehen. Der Konzern reagiert nun auf die massive Kritik. Die Live-Regeln sollen deutlich angepasst werden.

Der Anschlag von Christchurch wurde live bei Facebook gestreamt.
Der Anschlag von Christchurch wurde live bei Facebook gestreamt.
Quelle: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Facebook will nach dem tödlichen Anschlag in Christchurch seine Regeln für Live-Videos verschärfen. Viele hätten "zurecht hinterfragt, wie Online-Plattformen wie Facebook benutzt wurden, um schreckliche Videos der Angriffs zu verbreiten", erklärte Top-Managerin Sheryl Sandberg.

Künftig sollen Nutzer von Facebook Live ausgeschlossen werden, die schon gegen die Gemeinschaftsstandards des Netzwerkes verstoßen haben. Zudem investiert Facebook in Software, um Gewaltvideos oder -bilder zu erkennen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.