Sie sind hier:

Nach Anschlag in Halle - AfD-Chef kritisiert Behörden

Datum:

"Was da schief gelaufen ist, ist, dass die Sicherheitsbehörden hier versagt haben", sagte AfD-Chef Meuthen zum Anschlag in Halle. Zudem übt er Kritik an anderen Politikern.

Jörg Meuthen, Bundessprecher der AfD. Archivbild
Jörg Meuthen, Bundessprecher der AfD. Archivbild
Quelle: Gregor Fischer/dpa

Nach dem Anschlag in Halle hat AfD-Chef Jörg Meuthen den Sicherheitsbehörden ein Versagen vorgeworfen. Die jüdische Gemeinde in Halle habe mehrfach um Polizeischutz für den höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur gebeten. "Das ist nicht gewährt worden. Und jetzt kommen die um die Ecke und sagen "jetzt wollen wir schützen" - das ist zu spät", sagte er im ZDF-Morgenmagazin.

Zudem wehrte er sich gegen den Vorwurf, die AfD trage eine Mitschuld. Er kritisierte, dass die Tat nun parteipolitisch instrumentalisiert werde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.