Sie sind hier:

Nach Aufhebung der Zwangspause - Boris Johnson plädiert für Neuwahl

Datum:

Das Urteil des Supreme Court ist eine weitere herbe Pleite für Premier Johnson im Machtkampf mit dem Parlament. Als Reaktion fordert er erneut Neuwahlen.

Boris Johnson ist Premierminister Großbritanniens.
Boris Johnson ist Premierminister Großbritanniens.
Quelle: Stefan Rousseau/PA Wire/dpa

Nach seiner Niederlage vor dem Obersten Gerichtshof hat sich der britische Premierminister Boris Johnson für Parlamentswahlen ausgesprochen. "Wir sollten eine Wahl abhalten", sagte Johnson in New York. In Regierungskreisen hieß es, Johnson werde nicht zurücktreten.

Er werde eine Telefonkonferenz mit Ministern seines Kabinetts halten und nach seiner Rede vor den UN noch am Dienstag zurück fliegen. Das oberste britische Gericht hatte zuvor die von Johnson angeordnete Zwangspause des Unterhauses für unrechtmäßig erklärt.

Johnson will Urteil respektieren - obwohl es ihm missfällt

In einer ersten Reaktion auf das Urteil hatte Johnson in New York erklärt, dass er die Entscheidung trotz Missfallens respektieren werde. "Ich muss sagen, dass ich überhaupt nicht einverstanden bin mit dem Urteil der Richter". Er fügte hinzu: "Ich denke nicht, dass es gerecht ist, aber wir werden weiter machen und natürlich wird das Parlament zurückkommen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.