Sie sind hier:

Nach Bergung von Migranten - Italien beschlagnahmt Rettungsschiff

Datum:

Das Rettungsschiff "Mare Jonio" hat 49 Migranten aus dem Mittelmeer geborgen. Doch den Helfern drohen in Italien nun Konsequenzen.

Das Schiff "Mare Jonio" im Hafen der Insel Lampedusa.
Das Schiff "Mare Jonio" im Hafen der Insel Lampedusa.
Quelle: Elio Desiderio/ANSA via AP/dpa

Nach der Rettung von 49 Migranten im Mittelmeer haben die italienischen Behörden die Beschlagnahme des Schiffs "Mare Jonio" angeordnet. Das Rettungsschiff wurde in den Hafen von Lampedusa eskortiert. Die Staatsanwaltschaft ermittele wegen Begünstigung illegaler Migration, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

"In Italien gibt es jetzt eine Regierung, die die Grenzen verteidigt und die dafür sorgt, dass die Gesetze eingehalten werden", erklärte Innenminister Matteo Salvini.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.