Sie sind hier:

Nach Beschuss auf Golanhöhen - Israelische Luftwaffe greift syrische Ziele an

Datum:

Die israelische Luftwaffe hat Angriffe gegen Ziele in Syrien geflogen. Syrische Medien berichten von Toten. Zuvor schlugen Geschosse auf den von Israel besetzten Golanhöhen ein.

Zumindest aus dem Irak könnte die IS-Terrormiliz bald weitgehend vertrieben sein. Die irakische Armee ist auf die Altstadt Mossuls vorgerückt, die letzte IS-Hochburg im Land. Beim Häuserkampf könnten auch viele Zivilisten umkommen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Als Reaktion auf Beschuss aus Syrien hat die israelische Luftwaffe syrische Ziele angegriffen. Ein Flugzeug habe den Abschussort sowie zwei syrische Panzer ins Visier genommen, teilte das israelische Militär am Samstag auf Twitter mit. Die zehn Geschosse der Syrer seien auf den Golanhöhen eingeschlagen. Es sei niemand verletzt worden. Israel hatte das Gebiet 1967 im Krieg von Syrien eingenommen.

Fehlgeleitete Projektile?

Die israelische Zeitung "Haaretz" berichtete, das Militär habe die Projektile als fehlgeleitet bezeichnet, sie stammten aus dem syrischen Bürgerkrieg. Allerdings hielten Offiziere die syrische Armee für verantwortlich.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, israelische Kriegsflugzeuge hätten einen syrischen Militärstützpunkt in der Gegend beschossen. Zwei Panzer seien zerstört worden. Die Grenzgegend sei am Samstag Ort für Auseinandersetzungen zwischen Regierungstruppen und Rebellen gewesen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.