Sie sind hier:

Nach Brandkatastrophe - Russischer Gouverneur tritt zurück

Datum:

Der verheerende Brand in einem sibirischen Einkaufszentrum mit 64 Toten hat politische Konsequenzen: Der regionale Verwaltungschef erklärte seinen Rücktritt.

Die meisten der 64 Toten sind Kinder.
Die meisten der 64 Toten sind Kinder.
Quelle: Efrem Lukatsky/AP/dpa

Eine Woche nach der Brandkatastrophe mit 64 Toten in Kemerowo in Sibirien hat der regionale Verwaltungschef seinen Rücktritt erklärt. Mit einer solchen moralischen Last könne er nicht Gouverneur bleiben, erklärte Aman Tulejew.

Präsident Wladimir Putin nahm den Rücktritt an und ernannte den bisherigen Vize Sergej Ziwiljew zum kommissarischen Gouverneur, wie russische Agenturen meldeten. Der Brand in einem Einkaufszentrum hat viele Versäumnisse der Behörden zutage gefördert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.