Sie sind hier:

Nach Austritt Großbritanniens - Zweite Brexit-Runde abgesagt

Datum:

London und Brüssel haben nur bis Ende 2020 Zeit, um ein endgültiges Abkommen zu erzielen, bevor die Brexit-Übergangsphase ausläuft. Doch die Corona-Krise bremst die Gespräche aus.

Großbritannien war am 31. Januar aus der EU ausgeschieden.
Großbritannien war am 31. Januar aus der EU ausgeschieden.
Quelle: Francisco Seco/AP/dpa/Archivbild

Großbritannien und die Europäische Union haben die geplante zweite Verhandlungsrunde über ihre künftigen Beziehungen in der kommenden Woche in London wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Das teilten beide Seiten mit. Stattdessen werde derzeit geprüft, inwiefern beispielsweise per Videokonferenz weiterverhandelt werden könnte.

Die zweite Verhandlungsrunde hätte eigentlich am Mittwoch in London beginnen sollen. Bei der ersten Runde in Brüssel hatten die Unterhändler bislang wenige Fortschritte erzielt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.