Sie sind hier:

Nach Brückeneinsturz in Genua - Nun 41 Todesopfer geborgen

Datum:

Nach dem Unglück von Genua werden weiterhin Leichen aus den Trümmern geborgen. Die Zahl der Opfer steigt weiter an.

Die Zahl der Toten nach dem Brückeneinsturz in Genua ist laut einem Medienbericht auf 41 gestiegen. Die Feuerwehr habe drei weitere Leichen aus den Trümmern geborgen. Das berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Dabei handle es sich um ein Mädchen und seine Eltern. Die Leichen wurden aber noch nicht offiziell identifiziert.

In Genua wird es heute eine Trauerfeier für die Opfer geben. Berichten zufolge wollen einige Angehörige aus Verärgerung über die Regierung der Feier fern bleiben.

Unter den Trümmern der eingestürzten Autobahnbrücke in Genua sind drei weitere Todesopfer gefunden worden. Damit ist die Zahl der Toten auf 41 gestiegen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.