Sie sind hier:

Nach Cook-Pleite - Condor beantragt Regierungskredit

Datum:

Der älteste Reiseveranstalter der Welt ist pleite. Die Thomas-Cook-Tochter Condor hofft noch auf Rettung. Für andere deutsche Cook-Töchter sieht es dagegen schlecht aus.

Airbus A330 der Fluggesellschaft Condor. Archivbild
Airbus A330 der Fluggesellschaft Condor. Archivbild
Quelle: Silas Stein/dpa

Nach dem Insolvenzantrag des britischen Touristikkonzerns Thomas Cook hat das deutsche Tochterunternehmen Condor bei der Bundesregierung einen Überbrückungskredit beantragt. Der Antrag werde gegenwärtig von der Bundesregierung geprüft, teilte der Ferienflieger mit.

Die anderen deutschen Töchter, zu denen Marken wie Neckermann Reisen, Bucher Last Minute, Öger Tours, Air Marin und Thomas Cook Signature gehören, haben den Verkauf von Reisen indes komplett gestoppt. Man könne nicht garantieren, dass gebuchte Reisen stattfinden.

"Das Unternehmen lotet derzeit letzte Optionen aus", hieß es weiter. Sollten diese Optionen scheitern, sehe sich die Geschäftsführung gezwungen, auch für die Thomas Cook GmbH und weitere Gesellschaften Insolvenz zu beantragen.

Zehntausende Urlauber müssen nach Hause geholt werden

Der britische Außenminister Dominic Raab hatte bereits am Sonntag besorgten Urlaubern die Unterstützung der Regierung in London zugesagt. Die Regierung sei bereit, Urlauber nach Hause zu holen.

Die Luftfahrtbehörde CAA hatte für den Notfall bereits am Sonntag zahlreiche Flugzeuge bereitgestellt. Damit laufe die "größte Rückholaktion in Friedenszeiten" an, um rund 150.000 Urlauber aus verschiedenen Ländern nach Hause zu holen. Die Rückholaktion trägt nach BBC-Angaben den Codenamen "Matterhorn". In der Nacht seien bereits die ersten Flugzeuge zu verschiedenen Zielen gestartet, um britische Urlauber nach Hause zu holen, hieß es bei CAA. Für Urlauber im Ausland wurde die Website thomascook.caa.co.uk geschaltet. Großbritannien ist neben Deutschland der wichtigste Absatzmarkt für Thomas Cook.

Der britische Reisekonzern Thomas Cook hatte nach gescheiterten Gesprächen über eine mögliche Rettung Insolvenz angemeldet. Bei den Gesprächen mit Gläubigern und Banken sei keine Einigung erzielt worden, teilte das Unternehmen in der Nacht auf Montag mit. Der Verwaltungsrat werde deshalb "mit sofortiger Wirkung" ein Konkursverfahren einleiten.

Flugzeug Airbus A321 von Thomas Cook

Reiseveranstalter ist pleite -
Thomas Cook stellt den Betrieb ein
 

Der Reiseanbieter Thomas Cook ist pleite. Er stellte in der Nacht Insolvenzantrag und stoppte den Betrieb. Hunderttausende Urlauber sind betroffen, auch viele deutsche.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.