Sie sind hier:

Nach dem Brückeneinsturz - Genua nimmt Abschied von Opfern

Datum:

Nach dem Einsturz der Morandi-Brücke in Genua werden noch immer Opfer geborgen. In der Hafenstadt trafen sich Tausende zur Trauerfeier. Auch die Regierung nahm teil.

Trauerfeier für die Opfer der Brücken-Katastrophe in Genua.
Trauerfeier für die Opfer der Brücken-Katastrophe in Genua. Quelle: Gregorio Borgia/AP/dpa

In Genua haben tausende Menschen bei einer staatlichen Trauerfeier Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes genommen. Die Zeremonie fand im Beisein der Spitzen von Staat und Regierung statt. Allerdings blieben etliche Angehörige der Trauerfeier fern. Einige zogen private Trauerfeiern vor, andere boykottierten die Veranstaltung aus Protest.

Landesweit gilt in Italien heute Staatstrauer. Bei den Fußballspielen tragen die Spieler schwarze Armbinden und legen eine Schweigeminute ein.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.