Sie sind hier:

Nach den Vorfällen in Chemnitz - Sachsen fordert Bundespolizei an

Datum:

Nach der Kritik an zu wenigen Einsatzkräften bei einer Demonstrationen hat Sachsen reagiert. Die Polizei bekommt Verstärkung.

Polizisten in Chemnitz.
Polizisten in Chemnitz.
Quelle: Sebastian Willnow/dpa

Der Freistaat Sachsen hat nach den Vorfällen in Chemnitz die Hilfe der Bundespolizei angefordert. Das bestätigte die Sprecherin des Bundesinnenministeriums, Eleonore Petermann. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte Sachsen "polizeiliche Unterstützungsmaßnahmen" angeboten.

Am Sonntag war in Chemnitz ein 35 Jahre alter Deutscher durch Messerstiche getötet worden. Nach der Tat zogen rechte Demonstranten durch die Stadt, von denen einige Ausländer angriffen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.