Sie sind hier:

Nach der Haftverschonung - Puigdemont darf in Berlin leben

Datum:

Der katalanische Separatistenführer Puigdemont kann während des juristischen Verfahrens in Berlin bleiben. Dort muss er sich wöchentlich bei der Polizei melden.

Carles Puigdemont vor Journalisten in Berlin.
Carles Puigdemont vor Journalisten in Berlin. Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Der katalanische Separatistenführer Carles Puigdemont hat erreicht, dass die Auflagen für seine Haftverschonung geändert werden. Sein Antrag, sich statt bei der Polizei in Neumünster jetzt einmal wöchentlich in Berlin melden zu dürfen, wurde vom Oberlandesgericht Schleswig-Holstein genehmigt.

Der von Spanien gesuchte Puigdemont hatte angekündigt, bis zum Ende des Auslieferungsverfahrens in Berlin wohnen zu wollen. Juristisch gibt es seit seiner Freilassung keine neue Entwicklung.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.