Sie sind hier:

Nach der Massenflucht - Beratungen über Rohingya

Datum:

Es ist die wohl schlimmste aktuelle Flüchtlingskrise. 620.000 muslimische Rohingya aus Myanmar sind in drei Monaten nach Bangladesch geflüchtet.

Rohingya im Flüchtlingslager Kutupalong.
Rohingya im Flüchtlingslager Kutupalong. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Bangladesch und Myanmar haben Gespräche über eine Rückkehr von Flüchtlingen der muslimischen Bevölkerungsgruppe der Rohingya nach Myanmar begonnen. Die beiden Länder arbeiteten an einem Abkommen, erklärte die Regierung von Bangladesch.

Seit August sind 600.000 Rohingya aus dem buddhistisch geprägten Myanmar nach Bangladesch geflohen. Auslöser sollen Angriffe von Rohingya auf Armeeposten gewesen sein, woraufhin das Militär massiv gegen die Bevölkerungsgruppe vorging.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.