Sie sind hier:

Nach der Wahl in Thüringen - Linke spricht mit allen außer AfD

Datum:

Die Linke will nach der Thüringen-Wahl bald erste Gespräche über eine Regierungsbildung führen. Ausloten was geht, heißt die Devise.

Susanne Hennig-Wellsow mit Wahlsieger Bodo Ramelow.
Susanne Hennig-Wellsow mit Wahlsieger Bodo Ramelow.
Quelle: Michael Reichel/dpa

Nach der Landtagswahl in Thüringen will die Linke Gespräche mit SPD, Grünen, FDP und der CDU über Möglichkeiten einer Regierungsbildung führen. Das beschloss der Landesvorstand in Erfurt. So soll es erste Gespräche mit der SPD und den Grünen in dieser Woche geben. Das sagte Linke-Chefin Susanne Hennig-Wellsow. Man wolle zunächst ausloten, was gehe.

Gespräche mit der CDU machten mit Blick auf das äußerst knappe vorläufige Ergebnis der FDP mehr Sinn, wenn das amtliche Ergebnis feststehe.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.