Sie sind hier:

Nach Drogen-Vorwürfen - Dutertes Sohn zurückgetreten

Datum:

Rodrigo Duterte ist für seinen harten Kurs gegen Drogenhändler bekannt. Nun steht sein eigener Sohn im Verdacht, Drogen geschmuggelt zu haben

Präsident Rodrigo Duterte führt einen Kampf gegen Drogenhändler.
Präsident Rodrigo Duterte führt einen Kampf gegen Drogenhändler. Quelle: Bullit Marquez/AP/dpa

Nach Vorwürfen des Drogenschmuggels ist der älteste Sohn des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte von seinem Amt als Vize-Bürgermeister von Davao zurückgetreten. Paolo Duterte begründete seine Entscheidung mit "unglücklichen Ereignissen" in seinem Privatleben sowie mit "Rufschädigung" durch den Vorwurf des Drogenschmuggels.

Präsident Duterte ist ein Verfechter eines harten Kurses gegen Drogenhändler. Sein harter Anti-Drogen-Kampf sorgt immer wieder für Kritik aus dem Ausland.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.