Sie sind hier:

Nach Einsturzunglück in Genua - Abriss von Brückenresten gefordert

Datum:

Vor mehr als einer Woche stürzte in Genua eine Brücke ein. Zahlreiche Menschen starben. Nun mahnen Experten zum schnellen Abriss von Brückenresten.

Ein Blick auf die eingestürzte Autobahnbrücke in Genua.
Ein Blick auf die eingestürzte Autobahnbrücke in Genua.
Quelle: Luca Zennaro/ANSA/dpa

Ein Teil der Reste der eingestürzten Brücke in Genua muss Experten zufolge abgerissen oder gestützt werden. Das schrieb eine Kommission laut Nachrichtenagentur Ansa an die Behörden. Die Warnung betrifft nur den östlichen Rumpf der Brücke.

Am Pfeiler, der den Rumpf stützt, sei die Korrosion des Materials hochgradig vorangeschritten, sagte Fiamma Spena, Präfektin von Genua. Auch Giovanni Toti, Kommissar für Wiederaufbau, sprach sich dafür aus. Ohne Abriss könne der Wiederaufbau nicht beginnen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.