Sie sind hier:

Nach Felssturz in Österreich - Bewohner im Tal eingeschlossen

Datum:

Lautes Getöse am Heiligabend, dann die verschüttete Straße: In Österreich sind mehrere Menschen nach einem Felssturz von der Außenwelt abgeschnitten.

Nach einem gewaltigen Felssturz in Österreich bleiben bis zu 80 Talbewohner voraussichtlich mindestens zwei Tage von der Außenwelt abgeschnitten. Geröll und Erdreich waren an Heiligabend in der Gemeinde Vals knapp 40 Kilometer südlich von Innsbruck tonnenweise niedergegangen und hatte die Zufahrtsstraße bis zu 50 Meter hoch verschüttet.

Geologen überflogen das Gebiet und entdeckten einen sich ausdehnenden Spalt, wie Bürgermeister Klaus Ungerank erklärte. Das Sperrgebiet wurde ausgeweitet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.