Sie sind hier:

Nach Flaggen-Eklat - Island droht ESC-Ausschluss

Datum:

Beim eigentlich unpolitischen ESC sorgt das Zeigen von Palästinenserflaggen für einen Eklat. Nun drohen dem Herkunftsland der Gruppe Konsequenzen.

Die Band Hatari aus Island sorgte für Wirbel beim ESC. Archivbild
Die Band Hatari aus Island sorgte für Wirbel beim ESC. Archivbild
Quelle: Ilia Yefimovich/dpa

Nach der politisch motivierten Aktion der isländischen Gruppe Hatari beim Eurovision Song Contest (ESC) in Tel Aviv wird im Netz der Ausschluss Islands von dem Wettbewerb 2020 gefordert. Die Gruppe hatte bei der Punktevergabe Palästinenserfahnen in die Kamera gehalten. Eine Petition auf Change.org unterzeichneten bereits über 33.000 Menschen.

Die Europäische Rundfunkunion (EBU) als Veranstalterin prüft ebenfalls Schritte gegen Island. Sie betont immer wieder, dass der ESC unpolitisch sein solle.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.