Sie sind hier:

Nach Foltervorwürfen von Yücel - SPD-Politiker fordert Aufklärung

Datum:

Der "Welt"-Korrespondent wirft der Türkei vor, in Haft gefoltert worden zu sein. Jetzt fordert SPD-Politiker Schmid eine Aufklärung durch die Türkei.

Yücel soll in der Türkei gefoltert worden sein.
Yücel soll in der Türkei gefoltert worden sein.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Der SPD-Außenpolitiker Nils Schmid hat die Aussage des "Welt"-Journalisten Deniz Yücel über Folter während seiner Haftzeit in der Türkei "zutiefst besorgniserregend" genannt.

"Die Berichte über die Rückkehr der Folter in der Türkei häufen sich in der letzten Zeit", sagte Schmid. "Dies ist umso bedauerlicher, als es der AKP-Regierung gelungen war, die Folter zurückzudrängen." Die türkische Regierung sei gefordert, Vorwürfe aufzuklären und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.