Sie sind hier:

Nach Freilassung Puigdemonts - Madrid kritisiert Barley-Aussage

Datum:

Die Aussagen von Justizministerin Barley zu Carles Puigdemont haben in Spanien für Unmut gesorgt. Es droht eine Belastungsprobe für das Verhältnis der Länder.

Justizministerin Katarina Barley (SPD).
Justizministerin Katarina Barley (SPD). Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Der Fall um Carles Puigdemont droht zu einer Belastungsprobe für die deutsch-spanischen Beziehungen zu werden. Spaniens Außenminister Alfonso Dastis kritisierte das Lob von Justizministerin Katarina Barley (SPD) für die deutsche Justiz als "unglückliche Aussagen".

"Wir glauben, dass Kommentare zu Entscheidungen von Richtern zu diesem Zeitpunkt nicht passend sind", sagte Dastis. Barley hatte zuvor das Vorgehen des Oberlandesgerichts Schleswig begrüßt, das zur Freilassung Puigdemonts führte.

Bundesjustizministerin Barley hat die Freilassung des früheren katalanischen Regionalpräsidenten Puigdemont begrüßt. Die Entscheidung der Richter sei absolut richtig.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.