Sie sind hier:

Nach Gespräch mit Erdogan - Merkel kritisiert Lage in Türkei

Datum:

"Tiefgreifende Differenzen", aber auch "vieles, was uns eint" - so lautet die aktuelle Einschätzung von Kanzlerin Merkel der Beziehungen zur Türkei.

Kanzlerin Angela Merkel traf sich mit Recep Tayyip Erdogan.
Kanzlerin Angela Merkel traf sich mit Recep Tayyip Erdogan.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach Gesprächen mit dem Präsidenten Recep Tayyip Erdogan Kritik an der Lage in der Türkei geäußert. Es gebe weiterhin "tiefgreifende Differenzen", sagte sie bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Erdogan in Berlin. Sie nannte die Lage der Pressefreiheit und der Menschenrechte.

Merkel betonte aber auch gemeinsame Interessen mit der Türkei. Dabei nannte sie etwa die Partnerschaft in der NATO, Fragen der Migration und den Kampf gegen Terrorismus.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.