Sie sind hier:

Nach gestorbenen Soldaten - Von der Leyen benennt Kaserne um

Datum:

Es soll ein Traditionswechsel bei der Bundeswehr werden. Zum ersten Mal wird eine Kaserne den Namen eines im Ausland gefallenen Bundeswehrsoldaten bekommen.

Die Emmich-Cambrai-Kaserne in Hannover soll umbenannt werden.
Die Emmich-Cambrai-Kaserne in Hannover soll umbenannt werden. Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wird einer Kaserne in Hannover den Namen eines in Afghanistan getöteten Feldjägers geben. Damit wird erstmals in der Bundeswehrgeschichte eine Kaserne den Namen eines in einem Auslandseinsatz gefallenen Bundeswehrsoldaten tragen.

Die Emmich-Cambrai-Kaserne, Sitz der Feldjäger-Schule der Streitkräfte, soll dann Hauptfeldwebel-Lagenstein-Kaserne heißen. Namensgeber ist Tobias Lagenstein, der 2011 bei einem Anschlag in Afghanistan ums Leben kam.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.