Sie sind hier:

Nach Gewinn- und Umsatzsprung - BASF-Geschäft wächst langsamer

Datum:

Gut laufende Geschäfte mit Chemikalien haben BASF 2017 einen Gewinnsprung beschert. Das Wachstum soll in diesem Jahr weitergehen - jedoch deutlich langsamer.

BASF steigerte seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 12 Prozent.
BASF steigerte seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 12 Prozent.
Quelle: Uwe Anspach/dpa

Der Chemiekonzern BASF wächst im laufenden Jahr langsamer. Beim Umsatz werde 2018 ein Plus von bis zu 5 Prozent angestrebt - nach einem Zuwachs von 12 Prozent im vergangenen Jahr, wie das Dax-Unternehmen mitteilte.

Beim bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern rechnet BASF mit einem Plus von bis zu 10 Prozent. 2017 hatte der Konzern einen kräftigen Gewinnsprung gemacht. Das um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg um 32 Prozent auf 8,3 Milliarden Euro.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.