Sie sind hier:

Nach Gipfel mit Putin - Trump macht weiteren Rückzieher

Datum:
Trump-Sprecherin Sarah Sanders (Archiv).
Trump-Sprecherin Sarah Sanders (Archiv).
Quelle: Andrew Harnik/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump lehnt nach parteiübergreifender Empörung eine Vernehmung von US-Bürgern durch russische Ermittler ab. Das teilte Trumps Sprecherin Sarah Sanders mit.

Hintergrund ist ein Vorschlag von Kremlchef Wladimir Putin beim Gipfeltreffen mit Trump in Helsinki. Zwölf Russen sollten in den USA wegen Cyberangriffen vernommen werden dürfen. Im Gegenzug sollten US-Bürger in Moskau wegen "illegaler Tätigkeit" zur Vernehmung. In Helsinki fand Trump dies eine "interessante Idee".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.