Sie sind hier:

Nach Gipfeltreffen in Korea - Iran warnt Koreaner vor Trump

Datum:

US-Präsident Trump will die Lösung des Korea-Konflikts weiter vorantreiben, auch durch ein Treffen mit Kim Jong Un. Aus Iran kommen warnende Worte.

US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus.
US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus.
Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Iran hat Nord- und Südkorea empfohlen, US-Präsident Donald Trump aus ihrer geplanten Aussöhnung herauszuhalten. "Die amerikanische Regierung hat beim Atomabkommen bewiesen, dass sie sich nicht an internationale Abkommen hält und daher auch nicht vertrauenswürdig ist", sagte Außenamtssprecher Bahram Ghassemi.

Die nächsten Schritte sollten deshalb innerkoreanisch bleiben, sagte Ghassemi. Er begrüßte das koreanische Gipfeltreffen als wichtigen Schritt in Richtung Weltfrieden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.