Sie sind hier:

Nach Haft in Türkei - Pilger kritisiert Auswärtiges Amt

Datum:

Ein deutscher Pilger war in der Türkei inhaftiert worden. Nach seiner Freilassung kritisiert er das Auswärtige Amt.

Pilger kritisiert nach Freilassung Auswärtiges Amt.
Pilger kritisiert nach Freilassung Auswärtiges Amt. Quelle: Markus Heine/dpa

Ein aus türkischer Haft entlassener deutscher Pilger hat dem Auswärtigen Amt mangelnden Einsatz vorgeworfen. Die Botschaft in Ankara habe sich bei ihren Versuchen, Kontakt zu ihm aufzunehmen, von den türkischen Behörden abspeisen lassen.

Es habe nur drei Begegnungen mit deutschen Diplomaten gegeben, sagte David Britsch dem Kölner "Stadt-Anzeiger". "Ich hätte mir stärkeren Druck erwartet, weil die Türkei ganz offensichtlich gegen internationale Vereinbarungen verstoßen hat."

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.