Sie sind hier:

Nach heftigen Protesten - Sozialreform in Nicaragua gestoppt

Datum:

Der Druck wurde zu groß, nun hat die Regierung eingelenkt. Die drastische Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge in Nicaragua ist vorerst vom Tisch.

Die Proteste hatten tagelang angehalten.
Die Proteste hatten tagelang angehalten.
Quelle: Alfredo Zuniga/AP/dpa

Nach tagelangen gewalttätigen Protesten gegen die geplante Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge in Nicaragua hat die Regierung die umstrittene Reform wieder zurückgenommen. "Ich hoffe, dass wir in einen Dialog treten können, der zu Frieden, Stabilität und Sicherheit in unserem Land führt", sagte Präsident Daniel Ortega.

Bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten, Regierungsanhängern und Sicherheitskräften waren laut Menschenrechtsgruppen mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.