Sie sind hier:

Nach heftigen Regenfällen - Drohender Dammbruch in Malawi

Datum:

In Malawi droht ein Staudamm zu brechen. Er liegt oberhalb einer Stadt mit 90.000 Einwohnern.

Wirbelsturm «Idai» hatte bereits in Mosambik Unheil angerichtet.
Wirbelsturm «Idai» hatte bereits in Mosambik Unheil angerichtet.
Quelle: Tsvangirayi Mukwazhi/AP/dpa

Im Süden Malawis droht infolge des Zyklons "Idai" ein kleinerer Staudamm zu brechen, der direkt oberhalb einer Stadt mit rund 90.000 Einwohnern liegt. Anhaltende Regenfälle hätten eine Mauer des Chagwa-Damms kritisch geschwächt, erklärte die Regierung.

Die Bewohner der Stadt Zomba sollten daher "besonders wachsam sein und für den Notfall Pläne für eine schnelle Evakuierung entwickeln", erklärte das Innenministerium. Der Staudamm hat demnach eine Fläche von etwa drei Hektar.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.