Sie sind hier:

Nach heftigen Regenfällen - Tote bei Erdrutsch in Kolumbien

Datum:

Starker Regen löst einen Erdrutsch in Kolumbien aus. Mehrere Menschen sterben, einige werden vermisst. Die Armee unterstützt nun bei der Suche.

Mindestens 17 Menschen sind bei einem Erdrutsch in Kolumbien ums Leben gekommen. Acht Wohnungen wurden am Ostersonntag in Portachuelo nach heftigen Regenfällen von Lehmmassen begraben, wie die Zeitung "El Tiempo" unter Berufung auf lokale Behörden berichtete.

Zudem werden noch mindestens zehn weitere Menschen vermisst. Die Landstraße Panamericana, die Ecuadors Hauptstadt Quito mit Cali in Kolumbien verbindet, wurde gesperrt. Zur Unterstützung der Bergungsarbeiten wurde die Armee eingesetzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.