Sie sind hier:

Nach Wahl in Italien - Renzi tritt als Parteichef ab

Datum:

Die historische Wahlschlappe der Sozialdemokraten in Italien geht vor allem auf das Konto von Matteo Renzi. Nun zieht er die Konsequenz.

Matteo Renzi. Archivbild
Matteo Renzi. Archivbild Quelle: Giorgio Benvenuti/ANSA/AP/dpa

Nach der historischen Schlappe der Sozialdemokraten bei der Parlamentswahl in Italien hat Parteichef Matteo Renzi seinen Rücktritt angekündigt. Die Niederlage zwinge die Partei, "eine neue Seite aufzuschlagen", sagte Renzi in Rom. "Es ist selbstverständlich, dass ich die Führung der Partito Democratico abgebe." Der Platz der PD sei nun in der Opposition.

Die Regierungspartei PD war bei der Wahl am Sonntag auf nur rund 19 Prozent gekommen. 2013 lag sie noch bei 25,4 Prozent.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.