Sie sind hier:

Nach ICE-Brand - Trasse bis Sonntagabend gesperrt

Datum:

Flammen schlagen aus einem ICE und lösen in Rheinland-Pfalz einen Großeinsatz aus. Die Strecke bleibt vorerst gesperrt.

Der ausgebrannte ICE zwischen Köln und Frankfurt.
Der ausgebrannte ICE zwischen Köln und Frankfurt. Quelle: Thomas Frey/dpa

Nach dem Brand in einem ICE auf der Trasse Frankfurt-Köln bleibt die Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main bis mindestens Sonntagabend gesperrt. Die Fahrt zwischen Köln und Frankfurt werde über Koblenz und Mainz umgeleitet und dauere daher bis zu 80 Minuten länger, teilte die Deutsche Bahn mit.

Der betroffene Zug werde derzeit von Ermittlern untersucht, hieß es. Hilfsloks und Kranzüge stünden für den Abtransport des ICE bereit.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.