Sie sind hier:

Nach Insolvenz - Air-Berlin-Manager vor Überprüfung

Datum:

Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin hat Ende Oktober den Flugbetrieb eingestellt. Jetzt wollen die Gläubiger bedient werden.

Die letzte Air Berlin Maschine landet in Tegel.
Die letzte Air Berlin Maschine landet in Tegel. Quelle: Soeren Stache/dpa

Der Sachwalter der Air-Berlin-Gläubiger, Lucas Flöther, lässt mögliche Schadenersatzansprüche gegen ehemalige Manager der insolventen Fluggesellschaft prüfen. Experten des Wirtschaftsprüfungsunternehmens PricewaterhouseCoopers (PwC) sollten klären, ob so "ein Zufluss für die Insolvenzmasse generiert werden kann", sagte Air-Berlin-Sprecher Ralf Kunkel auf Anfrage.

Zuvor hatte die "Bild am Sonntag" darüber berichtet. Frühere Manager könnten demnach auf Schadenersatz verklagt werden.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.